TENNIS-CLUB SELB e.V
nach oben
Unsere Partner Der TC Selb dankt allen Sponsoren ganz herzlich für die bisherige Unter- stützung durch die Teilnahme an der Planenwerbung. Unsere Partner sind: Vishay Electronics Mc Donald`s Selb Frieß Wäscherei Gradl Sportartikelverkauf Linseis Meßgeräte GmbH Erich Netzsch GmbH& Co. Oelsnitzer Bau & Service GmbH, Oels- nitz Preisenhammer No Basics Scherdel GmbH, Marktredwitz Sparkasse Hochfranken Elektro Tröger Metzgerei Schmidkunz, Selb ACTIVA-Grillküche GmbH Oliver Netzsch Investment-Beratung, Selb E-Bikes Hof Wir danken unseren Partnern für die Bannerwerbung auf unserer Anlage. Die Verbindung zu den Webseiten unserer Partner finden Sie auf unserer Seite “Links”
Spielplan Sommersaison 2022
Sommer 2022 - Mannschaften und Ergebnistabellen Mannschaft Gruppe, Tabelle und Spielplan Damen Landesliga 2, Gr. 127 NO Link zum BTV Damen II Nordliga 4, Gr. 127 Link zum BTV Herren Nordliga 5, Gr. 065 Link zum BTV Mixed 15 Nordliga 1, Gr. 467 Link zum BTV Bambini 12 Nordliga 3, Gr. 490 Link zum BTV
Damen II
Herren
Damen
ECE Herren III - TC Waldsassen II 6:0 29.05. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung entführten die TC Selb-Cracks der Erkersreuther Spielgemeinschaft verdient die Punkte aus der Klosterstadt. Das überragende TC Quartett um Routinier Linseis und Allrounder Dörr deklassierte die Konkurrenz aus Waldsassen bereits in der ersten Einzelrunde. Nach einem souveränen Matchgewinn von den an 1 gesetzten Tobi Thuy-Stark und einer Galavorstellung des iranischen Tennisstars Salehi, stand der Gesamtsieg bereits nach den Einzeln fest. Ohne Punktverlust blieb man schließlich auch in den anschließenden Doppelbegegnungen und konnte die starken Leistungen aus den Einzeln bestätigen. Mit diesem Sieg verabschiedet sich die Spielgemeinschaft erstmal in eine längere Spielpause, ehe man am 03.07. zuhause gegen Oberkotzau wieder auf Punktejagd gehen möchte. Die Ergebnisse Thuy-Stark: 6:1, 6:0 Linseis: 6:0, 6:1 Salehi: 6:2, 6:2 Dörr: 6:1, 6:1 Thuy-Stark/Dörr: 6:1, 6:0 Linseis/Salehi: 6:2, 6:2
TC Selb Damen II - EC Erkersreuth 3:3 29.05. Nach längerer Durststrecke konnte die zweite Damenmannschaft, beim Derby gegen den EC Erkers- reuth, ihren ersten Punkt der Saison einfahren. Ein gelungenes Debüt feierte Anika Schneider, die ihre Gegnerin souverän im Griff hatte. Auch Kers- tin Schneider sorgte für eine positive Bilanz auf dem Selber Punktekonto. Anika Wiedemann und Alina Schering mussten sich den ECElerinnen geschlagen geben. Den dritten Punkt, der zum Endstand von 3:3 führte, holte sich das Schneider-Doppel durch einen klaren Sieg. Die Ergebnisse Annika Wiedemann: 0:6, 3:6 Alina Schering 2:6, 2:6 Anika Schneider 6:0, 6:0 Kerstin Schneider: 6:3, 6:2 Schneider/Schneider: 6:0, 6:1 Schering/Wiedemann: 4:6, 2:6
TC Damen am Ziel ihrer Träume Die Damenmannschaft des TC Selb feiert durch einen 7-2 Heimsieg gegen den TC Weiß-Blau Thurnau II einen für unmöglich gehaltenen Erfolg. Als Aufsteiger sichern sich die Selberinnen die Meisterschaft in der Landesliga II und den damit verbundenen Aufstieg. Die Marschrichtung für das Heimspiel war klar – Ein Sieg und die Meisterschaft ist unter Dach und Fach, da die punktgleichen Bayreutherinnen ein schlechteres Spielverhältnis aufweisen. In der Partie gegen die Thurnauerinnen musste Alex Müller jedoch krankheitsbedingt passen und ihrer Kontrahentin demnach kampflos den Sieg überlassen. Doch was dann folgte war ein Schaulaufen der TC- Damen. Die restlichen fünf Einzel wurden durch die Selberinnen dominiert und man merkte in jedem Ballwechsel, dass am heutigen Tage nichts mehr anbrennen sollte. Nicole Denkova (6:3, 6:2), Anna Perglerova (6:1, 6:0), Anna Seifert (6:1, 6:1), Clara Kestler (6:0, 6:1) und Nina Asperger (6:0, 6:1) gewannen allesamt mehr als souverän und deuteten damit an, dass auch in der kommenden Serie mit dem TC Selb zu rechnen ist. Aufgrund des bereits feststehenden Sieges und den tropischen Temperaturen wurde mit den fairen Konkurrentinnen vereinbart, dass die Doppel nicht mehr ausgespielt werden und mit 2:1 für den TCS gewertet werden. Dies tat dem Jubel jedoch keineswegs ab und so wurde noch lange und ausgiebig gefeiert. Passend zu diesem beeindruckenden Erfolg findet am kommenden Samstag das 125-jährige Jubiläum des TC Selb statt auf der heimischen Anlage statt - Einen besseren Zeitpunkt für diese Meisterschaft hätten sich die Damen sicher nicht aussuchen können.
TC Selb Damen I - TC Weiß-Blau Thurnau II 7:2 17.07.